„So etwas wie hier, habe ich noch nirgendwo erlebt!“…

…sagt Marc Außenhof, der im Sommer zu unserem Trainerteam dazugestoßen ist und der schon einige Feiern/Feste in Vereinen während seiner Karriere erlebt hat. Er hat es treffend auf den Punkt gebracht, besser hätte es niemand formulieren können.

Rund 150 Mitglieder mit Partnern hatten sich zur diesjährigen Jahresabschlussfeier des SV Altenmittlau im Foyer der Freigerichthalle eingefunden, um gesellige und lockere Stunden im Kreise der Vereinsfamilie zu erleben. Das haben sie dann auch! Und bereuen musste es niemand!

Nach der Begrüßung durch den ersten Vorsitzenden Günther Noll, der u.a. lobende Worte gefunden hatte für zwei alte SVA-Kämpen Ernst Müller und Walter Biba, eröffnete Rolf Ewig das warme Buffet, welches zusätzlich durch Salate fleißiger Mitglieder noch erweitert worden war. Es fehlte an nichts, und die schon vorhandene gute Stimmung stieg dadurch noch merklich weiter an.

Der erste Programmpunkt war der Dank Rolf Ewigs an die Mitglieder des Vorstandes und der fleißigen Helfer, ohne die das SVA-Schiff nicht zu steuern ist. Eine „schöne Bescherung“ hatte sich Rolf Ewig für den aus seinen Vorstandsämtern ausscheidenden Walter Dehm überlegt. Er hatte den ewigen Weggefährten und Freund von Walter Dehm, Walter Biba, gebeten, dessen 47-jährigen ehrenamtlichen Werdegang im SVA rückblickend und würdigend aufzuzeigen. In einer ebenso sachlichen wie humorvollen Rede gelang dies auch trefflich. Der Laudator wurde dabei von allen aktiven Vorstandsmitgliedern des SVA auf der „kleinen Bühne“ stehend umrahmt. Das Altenmittlauer Urgestein („Ein ganz Großer im SVA“ – so in der Laudatio) bedankte sich in einer kurzen Ansprache für diese gelungene Überraschung. Mächtiger Beifall der SVA-Familie darf sicherlich als Dank und Anerkennung für Walter Dehms jahrelanges Wirken im und für den Verein verstanden werden. Beobachter sagen, sie hätten feuchtglänzende Augen bei einigen Beteiligten sehen können.

Der Vorstand hatte sich in Abkehr zum Fünfjahresrhythmus dazu entschlossen, den würdevollen Rahmen der Jahresabschlussfeier zu nutzen, um Personen für ihre langjährige Mitgliedschaft im SVA zu danken. Der geschäftsführende Vorstand zeichnete Andreas und Daniel Suchy, Monika Suchy sowie Heinz Flecks für jeweils 25 Jahre im SVA aus. Jürgen Grunert wurde für 40 Jahre, Rudolf (Rudi) Trageser für 45 Jahre und Thomas Höfler für 50 Jahre Mitgliedschaft mit jeweils einer Urkunde geehrt. Applaus und damit verbundene Anerkennung waren den Geehrten ein zusätzliches schönes Geschenk.

Danach betrat das Trainer-Terzett das Podium und präsentierte in launiger Form „Fähigkeiten“, „Unfähigkeiten“, „besondere Verhaltensweisen und Ereignisse“ ihrer Spieler. Die Zuhörer hatten bei diesen mit treffenden Worten servierten Beiträgen viel zu lachen, was zur weiteren guten Stimmung des Abends beitrug. Worte des Dankes fanden sie auch für Torwarttrainer Karlheinz (Kulle) Martin.

Dennis Thomas und Stephan Moll vom geschäftsführenden Vorstand wandten sich anschließend den Spielern beider Mannschaften zu. Verabschiedet wurden Fabian Biba, beruflich ins ferne Malaysia, und Marco Reschke, dem aufgrund einer langwierigen Verletzung bedauerlicherweise das Karriereende zu drohen scheint. Die Trainingsfleißigsten Lukas Ott (B-Team) und Kevin Rehahn (A-Team) erhielten auch anerkennende Präsente für ihre Leistungen. Die seit Jahren beliebte Wahl zum „Spieler des Jahres“ konnte in diesem Jahr Marvin Hüttel für sich als Gewinner verbuchen. In der „Sonderklasse“ (quasi der alternative Spieler des Jahres) gewann beinahe konkurrenzlos Jannik Burgstaller als „Urlauber des Jahres“. Wiederum war es den Verantwortlichen gelungen, mit respektvollen und einfühlsamen und ebenso humorvollen Worten diesen Teil der Jahresabschlussfeier zu gestalten. Bravo!

Die Kapitäne unserer Mannschaften, stellvertretend durch Alexander Jakob und Andreas Suchy, nutzten den Abend auch, um den Trainern ein Geschenk zu überreichen.

Der stimmungsvolle Abend der Jahresabschlussfeier des SV Altenmittlau wurde erneut genutzt, um ein soziales Projekt zu unterstützen. In diesem Jahr haben sich die Verantwortlichen SVA-Vorständler für das Projekt „LaLeLu e.V.“ in Bruchköbel entschieden.

Wann die Feier zu Ende ging, ist unerheblich. Sie war zu schön, um darüber zu berichten.

Passend war aber wie immer, dass Rolf Ewig mit seinem Team in der Mittagszeit des Sonntags Bilder per WhatsApp verbreitete, die ein „gelecktes“ Foyer der Freigerichthalle zeigten. Respekt!!!

 

Text durch Walter Biba, Beisitzer im SVA Vorstandsteam

REWE Aktion „Scheine für Vereine“

Habt ihr schon von der REWE Sammelaktion „Scheine für Vereine“ gehört? Bis einschließlich 15.12.2019 werden bei Einkäufen in REWE Supermärkten pro 15€ Einkaufswert Vereinsscheine ausgegeben, für die wir uns als Amateurverein tolle Prämien aussuchen können. Die Scheine werden in allen REWE Märkten ausgeteilt, so zum Beispiel auch bei Einkäufen im REWE Markt Herröder in Somborn, in dem ihr die Scheine auch direkt in die dort platzierten Boxen einwerfen könnt.

Die Vereinsscheine können aber auch online unter folgendem Link eingelöst werden: https://scheinefuervereine.rewe.de/

Einfach das Bundesland „Hessen“ und anschließend „Freigericht“ auswählen. Daraufhin könnt ihr unseren Sportverein markieren und den Code von eurem Vereinsschein einlösen. Alternativ kann über die App „REWE Scheine für Vereine“ der QR-Code auf den Vereinsscheinen gescannt und für den Wunschverein eingelöst werden.

Wir würden uns natürlich freuen, wenn möglichst viele Scheine für unseren Verein gesammelt und eingelöst werden bzw. in der SVA Vereinsbox im REWE Markt Somborn eingeworfen werden.

Vereinsboxen im REWE Markt Somborn

50% Eintrittspreis-Rabatt für E-Card Inhaber(innen)

Mit der Ehrenamtskarte (E-Card) des Main-Kinzig-Kreises setzen unsere Kreisverantwortlichen seit Jahren ein Zeichen für das Engagement der Ehrenamtlichen in unserer Umgebung. Rund 10.000 Bürgerinnen und Bürger sind derzeit Inhaber(innen) dieser Ehrenamtskarte, die unter anderem auch Vergünstigungen bei einzelnen Institutionen, Unternehmen und Veranstaltungen gewährt.

Ab sofort sind auch wir als Verein Unterstützer der Ehrenamtskarte des Main-Kinzig-Kreises. Alle Inhaber(innen) einer gültigen E-Card erhalten nun 50% Rabatt auf den Eintrittspreis für Heimspiele der 1. und 2. Herren-Mannschaft. Einfach E-Card vorzeigen und sparen.

Wir sagen DANKE an alle Ehrenamtlichen!

Dauerkarten Saison 2019/2020

Unsere diesjährigen SVA Dauerkarten im stilvollen Kreditkarten-Format gibt es ab dem kommenden Heimspiel-Sonntag bei uns zu erwerben (B-Team um 13 Uhr gegen FSV Niedergründau, A-Team um 15 Uhr gegen TSV Höchst) 🎟

Sichert euch damit freien Eintritt zu allen Spielen unseres A- und B-Teams an der Rohrwiese 🆓🏟

Die Dauerkarten kosten 45€ für Herren bzw. ermäßigt 35€ für Frauen und Rentner.

Wir freuen uns auf eine tolle Saison 2019/2020 gemeinsam mit euch 💪

Bedanken möchten wir uns auch bei unserem langjährigen Mitglied Uwe Höfler und seinem Kollegen Daniel Altstadt von der WOHNaRT Projekt GmbH, die das tolle Design der Dauerkarten erst ermöglicht haben.

Facebook-Gewinnspiel

Vor kurzem haben wir mit unserer SV Altenmittlau Facebook-Seite die 400-Fans-Marke geknackt. Aus diesem Anlass haben wir uns ein ganz besonderes Facebook-Gewinnspiel ausgedacht:

Wir verlosen 4 DAUERKARTEN für die bevorstehende Saison 2019/2020. Damit sichern sich die Gewinner freien Eintritt zu allen Heimspielen unseres A- und B-Teams an der Rohrwiese.

Alles was dafür getan werden muss:

  • Schaut auf unserer Facebook-Seite vorbei.
  • Dort den Gewinnspiel-Beitrag liken und teilen.

Das Gewinnspiel läuft bis einschließlich Freitag, den 12. Juli. Anschließend werden die Gewinner von unserem Facebook-Team ausgelost und benachrichtigt.

Lebensretter in der Not

Vor einiger Zeit haben wir einen Defibrillator von der VR Bank Main-Kinzig-Büdingen überreicht bekommen, welcher nun rechtzeitig vor dem neuen Saisonbeginn in unserer Heim-Kabine hängt. Mit einer Schritt-für-Schritt Anleitung kann dieser im Notfall Leben retten, obgleich wir natürlich hoffen, diesen nie verwenden zu müssen!

Unser Vorstandsmitglied Thomas Priebsch fungiert als erster Ansprechpartner, was die Funktionsweise des Defibrillators angeht. Eine separate Einweisung für Vorstand, Trainer und Spieler ist für den 02.08.2019 geplant.

Weiterführende Informationen gibt es in diesem Wikipedia-Beitrag

DFB Ehrenamtspreis für Winfried Noll

Gestern Mittag fand im Rahmen der Kreispokal-Endspiele der Alte Herren (FSV Geislitz – SG Gründautal: 4-1) und der Damen (FSG Niedermittlau/Lieblos – BSC Spielberg: 2-0) die Übergabe des DFB Ehrenamtspreises statt.

Hierbei wurde auch unser Vorstandskollege Winfried Noll mit einer Urkunde für seine vorbildliche ehrenamtliche Arbeit gewürdigt. Winfried ist seit über 60 Jahren Mitglied in unserem Verein und ist seit knapp 15 Jahren in diverse Ehrenämter in unserem Vorstand eingebunden. Man merkt ihm sein Alter von 78 Jahren keinesfalls an, denn Winfried ist ein Tausendsassa in allen Belangen: Kassierer sowie Platzkassierer, Schiedsrichterbetreuer und Seniorenbeauftragter, all diese Aufgaben und Verantwortlichkeiten liegen in seinen Händen. Insbesondere die Organisation von regelmäßigen Senioren-Treffen erfreut sich höchster Beliebtheit bei unseren Mitgliedern.

Winfried, der noch in weiteren Funktionen beim Hessischen Rundfunk und bei der Kolping Familie tätig ist, über seine Ehrung:

„Es freut mich sehr, dass der SVA so viele Ehrenamtliche hat und die Zusammenarbeit im Vorstand so gut ist. Danke für die Anerkennung meiner Arbeit.“

Der gesamte Vorstand bedankt sich ganz herzlich bei unserem Winfried, der auch in stressigen Zeiten stets gut gelaunt seiner Ehrenamtsarbeit nachgeht. Wir hoffen, dass uns Winfried noch lange erhalten bleibt und weiterhin so viel Spaß an der Ausübung seiner Aufgaben hat.

Winfried Noll (Mitte) und Jürgen Reußwig (links, Vorsitzender FC Alemannia Niedermittlau) bei der Übergabe des DFB Ehrenamtspreises

Quelle: GNZ vom 31.05.2019

🌴 Beach-Party ein voller Erfolg 🌴

Freunde der Südsee! Die rote Sonne von Wasserlos hat am Samstagabend auf unserer Beach-Party mächtig geschienen ☀ Danke, an alle helfende Hände vom Aufbau, hinter der Cocktailbar, im Sportlerheim und beim Abbau. Und an den Organisator Thomas Priebsch🍹Nur so gehts!

Neben leckeren Cocktails gab es auch einen Jacuzzi und einen 7500l Wasser-Pool. Auch eine Wasserrutsche wurde aufgeboten. Rund 350 Besucher badeten, tanzten und feierten bis in die frühen Morgenstunden.

Aber auch danke an die Jungs vom SV Pfaffenhausen (Magnus Brandt), die ihren Durst auf dem langen Weg vom Jossgrund ins Paradies nicht verloren haben 🏖

Insgesamt gesehen war das einfach großes Kino!!! Wiederholung der Beach-Party im nächsten Jahr – mehr als wahrscheinlich.

0 Punkte, strahlende Kinderaugen, emotionale Verabschiedungen

Trotz zwei verlorener Spiele war die Stimmung ausgelassen am letzten Heimspiel-Sonntag. Nach der 0:7 Pleite unseres personell geschwächten B-Teams gegen den bereits feststehenden A-Liga Meister FC Germania Wächtersbach, gingen die Vorstandskollegen Thomas Priebsch und Stephan Moll zu einem kurzen offiziellen Teil über.

Zunächst wurde eine Spende an den örtlichen „St. Markus“ Kindergarten überreicht. Der SVA möchte sich, nach der letztjährigen Spendenaktion an die Aumühle Darmstadt, auch weiterhin sozial engagieren und hat sich dieses Mal bewusst für eine lokale Unterstützung entschieden. Die Freude stand Kindergarten-Leiterin Michaela Gehring und den Kids förmlich ins Gesicht geschrieben, zumal sich der an diesem Tag als Zuschauer anwesende Eintracht Frankfurt Spieler Danny da Costa spontan dazu bereit erklärt hat, bei der Übergabe behilflich zu sein und den Kindern die überreichten Fußbälle zu signieren.

Anschließend wurden Kapitän Timo Weingärtner und Trainer Tobias Dedio offiziell vom Vorstand verabschiedet. Timo beendet mit 37 Jahren seine Karriere, nachdem er die letzten 8 Saisons die roten SVA-Teufel mit seinem unvergleichlichen Einsatz und Siegeswillen angeführt hat. Tobi zieht sich auf eigenen Wunsch aus dem Traineramt zurück, wird dem Vorstandsteam perspektivisch aber als Spielausschuss treu bleiben.

Leider konnten beide nicht mit einem Sieg verabschiedet werden. Im Derby gegen den Nachbarn SV Bernbach setzte es eine 1:3 Niederlage, nachdem man knapp 75 Minuten aufgrund einer gelb-roten Karte für Spielertrainer Lars Weingärtner in Unterzahl agieren musste.

JHV mit Vorstandsneuwahlen & Beitragsanpassung

Am vergangenen Freitag fand unsere Mitgliederversammlung im Clubheim Altenmittlau statt. Eine beachtliche Zahl von knapp 70 Mitgliedern hat sich zusammengefunden, um den Ausführungen des Vorstands zu folgen.

Bei der Mitgliederversammlung wurden dieses Mal auch wieder Vorstandsneuwahlen durchgeführt – die Übersicht unseres Vorstands für die nächste 2-jährige Amtszeit findet ihr hier.

Ein weiterer wichtiger Punkt war die Besprechung gewünschter Beitragsanpassungen, die vom Vorstand vorgetragen wurden. Erfreulicherweise wurde dem Vorschlag einstimmig zugestimmt, sodass wir nun mit den neuen und vereinfachten Beitragsstrukturen arbeiten können:

  • Kinder & Jugendliche (bis einschließlich 17 Jahren): 48€ Jahresbeitrag
  • Erwachsene (ab 18 Jahren): 54€ Jahresbeitrag
  • Senioren (ab 50 Jahren): 42€ Jahresbeitrag
  • Familien (ab 2 Personen): 90€ Jahresbeitrag

Seitens unserer Mitglieder muss hier nichts angepasst oder in die Wege geleitet werden, wir werden die Beitragsanpassung automatisiert vornehmen, sodass mit dem nächsten Beitragseinzug im Jahr 2020 die neuen Strukturen greifen werden.

Für Personen, die unserem Verein neu beitreten möchten, haben wir bereits unseren Mitgliedsantrag entsprechend angepasst. Die neueste Version findet ihr hier als PDF-Dokument.

Der gesamte Vorstand bedankt sich bei allen Mitgliedern für das Vertrauen und die tolle Teilnahme bei der diesjährigen Mitgliederversammlung!

Quelle: GNZ vom 08.04.2019