Crowdfunding-Projekt „Bandensystem-Erneuerung“

Auch wenn derzeit wichtigere Themen unseren Alltag bestimmen, möchten wir hiermit auf unser Crowdfunding-Projekt bei der VR Bank Main-Kinzig-Büdingen hinweisen. Gerne würden wir unser Bandensystem erneuern, wofür jeder Einzelne bei dieser Kampagne einen Beitrag leisten kann.
 
Einfach auf der hier genannten Seite die gewünschte Spendensumme angeben und Unterstützer werden:
 
Da der Spielbetrieb in unseren Ligen derzeit sowieso ruht, könnt ihr gerne auch kleine Geldsummen spenden, die ihr sonst eventuell für den Eintritt zu unseren Spielen oder für den Getränke-/Essensverzehr ausgegeben hättet. Jeder noch so kleine Betrag zählt, damit wir unser Ziel erreichen können!
 
Vielen Dank für eure Unterstützung!
 

Absage aller Spiele und Termine

Hessischer Fußball-Verband lässt Spielbetrieb ruhen

Der Hessische Fußball-Verband (HFV) hat aufgrund der aktuellen Infektionsgefahr mit dem Coronavirus entschieden, den kompletten Spielbetrieb in Zuständigkeit des HFV in Hessen – von der LOTTO Hessenliga bis in die untersten Klassen – vorerst bis einschließlich Karfreitag, den 10. April 2020, einzustellen. Die Generalabsage betrifft sämtliche Spielklassen und Pokalwettbewerbe der Herren, Frauen und Jugend auf Sportplätzen im Freien sowie sämtliche Wettbewerbe in der Halle. Neben den angesetzten Partien des regulären Spielbetriebs sind auch Freundschaftsspiele von der Generalabsage betroffen. Damit ruht der Spielbetrieb in den nächsten Wochen komplett. Die Vereine sind zudem aufgerufen, den Trainingsbetrieb in dieser Zeit auszusetzen. Dies erklärten die jeweils verantwortlichen Ausschussvorsitzenden Jürgen Radeck (Vorsitzender des Verbandsausschusses für Spielbetrieb und Fußballentwicklung), Prof. Dr. Silke Sinning (Vorsitzende des Verbandsausschusses für Frauen- und Mädchenfußball) und Carsten Well (Vorsitzender des Verbandsjugendausschusses) in Abstimmung mit dem Präsidium des Hessischen Fußball-Verbandes im Rahmen einer Telefonkonferenz am heutigen Nachmittag. „Alle Institutionen, Bürgerinnen und Bürger sind dazu aufgerufen, ihren Beitrag dazu zu leisten, die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen und somit vor allem die älteren und gesundheitlich belasteten Mitbürgerinnen und Mitbürger so gut wie möglich zu schützen sowie damit die Aufrechterhaltung unseres Gesundheitssystems zu unterstützen. Der Hessische Fußball-Verband hat sich zu dieser drastischen Maßnahme entschieden, um konsequent im Sinne unserer gesellschaftlichen Verantwortung handeln. Uns ist durchaus bewusst, dass dies einige organisatorische Umstände mit sich bringen wird und wir bauen dabei auf das Verständnis unserer hessischen Fußball-Familie. Wir hoffen, dass wir nach der genannten Zeitspanne die Saison mit Hilfe von Nachholspielen regulär zu Ende bringen können“, erklärte HFV-Präsident Stefan Reuß. Über aktuelle Entwicklungen zum Thema Coronavirus informiert der Hessische Fußball-Verband in dieser Rubrik auf der Verbandswebsite:
https://www.hfv-online.de/verband/news/sonstiges-coronavirus/

 

HINWEIS: Anpassung der Mitgliedsbeiträge

Gemäß Vorschlag des Vorstandsteams in unserer letztjährigen Mitgliederversammlung (April 2019) und Zustimmung aller anwesenden Mitglieder, werden wir unsere SVA-Beiträge mit der kommenden Abbuchung im März anpassen/vereinfachen. Anstatt der bisherigen sechs Beitragsformen, wird es ab sofort nur noch die vier folgenden Beitragsformen geben:

  • Kinder/Jugendliche (bis einschließlich 17 Jahren) = 48€ Jahresbeitrag
  • Erwachsene (ab 18 Jahren) = 54€ Jahresbeitrag
  • Senioren (ab 50 Jahren) = 42€ Jahresbeitrag
  • Familien (ab 2 Personen) = 90€ Jahresbeitrag

Bei der Gestaltung der Jahresbeiträge haben wir uns natürlich auch an den Vereinen im Umkreis orientiert. Darüber hinaus vereinfacht uns die neue Beitragsstruktur die Mitgliederpflege und -verwaltung. Unsere Mitglieder müssen hierbei nicht aktiv werden, die Umstellung der Beiträge passiert automatisch und greift dann für die Abbuchung im März 2020.

Wir geben uns größte Mühe, dass die Umstellung der Beitragsabbuchung ab März reibungslos funktioniert. Sollte es wider Erwarten zu Fehlern kommen oder solltet ihr hierzu Fragen oder Unklarheiten haben, sprecht uns als geschäftsführenden Vorstand (Günther Noll, Rolf Ewig, Dennis Thomas, Stephan Moll) bitte direkt an oder schickt uns eine E-Mail (Kontaktdaten siehe hier).

Haxen-Abend am 08.02.2020

Bereits zum 6. Mal in Folge findet am 8. Februar 2020 unser Haxen-Abend statt, den wir bei uns im SVA-Sportlerheim und auf der beheizten, überdachten Terrasse feiern. Ab 17 Uhr öffnen wir die Pforten für alle Gäste, die wir mit großzügigen Essensportionen und fairen Getränkepreisen herzlich Willkommen heißen.

Die Portion Schweinshaxe mit Sauerkraut und Brot gibt es für 9,00 Euro – diverse Schnäpschen zum Verdauen oder Vorglühen bieten wir für 1,00 Euro an.

Für eine bessere Essensplanung bitten wir um Vorab-Anmeldungen bis zum 01.02.2020, entweder telefonisch bei unserem Vereinsmitglied und Haxen-Meister Walter Witaschek unter 06055-6296 oder per E-Mail an svaltenmittlau1912ev@gmail.com

Weihnachtskaffee SVA Senioren

Am Mittwoch, den 18.12.2019 waren um 15 Uhr die SVA Senioren zum Weihnachtskaffee in unser Sportlerheim eingeladen. Unser Vorsitzender, Günther Noll, konnte 27 Senioren begrüßen.

Die Tische waren weihnachtlich geschmückt. Bei Kaffee, Christstollen, selbstgebackenem Kuchen und –Plätzchen konnten die Senioren in froher Runde für ein paar Stunden die Vorweihnachtszeit genießen. Mit besinnlichen Gedanken erinnerte Günther Noll an die Vorweihnachtszeit und Winfried Suchy sorgte für die Musikalische Unterhaltung. Winfried Noll hat noch mal das tolle Jahr 2019 Revue passieren lassen und auf die Veranstaltungen in 2019 hingewiesen.

Diese waren das Kräppel-Essen am 6.3.19. Beim Heringessen konnten wir Renates` selbst gemachten Heringsalat genießen. Ein Höhepunkt war am 2.8.19 das Grillen auf der Terrasse des Sportlerheims, wo alle Jahre Rudi und Jürgen für uns grillen. Dafür ein großer Dank. Auch ein großer Dank gilt den Frauen, die Salate für den Grillnachmittag machten. Ein Leckerbissen war die Führung durch die neue Altstadt von Frankfurt am 23.9.19 und das anschließende Essen im Paulaner.

Das letzte Treffen am 18.12.19 zum Weihnachtskaffee machte das vielfältige Veranstaltungsangebot in diesem Jahr perfekt. Hier ein großes Dankeschön an Renate und Molli für die Vorbereitungen. Egal ob mit Kuchen und Kaffe oder einer deftigen Hausmacher Wurstplatte, es waren alle bestens versorgt. Vielen Dank an alle, die mich als Senioren Beauftragten unterstützen und Danke an alle, die am 18.12. gekommen waren.

Mit dem Lied „O du Fröhliche“ waren wir alle auf Weihnachten eingestimmt. Auch unterschrieben wir Genesungswünsche an Hanna Hufnagel. Günther Noll wünschte allen schöne Weihnachten und alles Gute für das Jahr 2020-

Auch in 2020 werden wir versuchen einige Treffen zu planen und durchzuführen. Denn der SV Altenmittlau ist ein Verein für jung und alt, in dem sich Jeder wohl fühlen soll.

Text durch Winfried Noll

„So etwas wie hier, habe ich noch nirgendwo erlebt!“…

…sagt Marc Außenhof, der im Sommer zu unserem Trainerteam dazugestoßen ist und der schon einige Feiern/Feste in Vereinen während seiner Karriere erlebt hat. Er hat es treffend auf den Punkt gebracht, besser hätte es niemand formulieren können.

Rund 150 Mitglieder mit Partnern hatten sich zur diesjährigen Jahresabschlussfeier des SV Altenmittlau im Foyer der Freigerichthalle eingefunden, um gesellige und lockere Stunden im Kreise der Vereinsfamilie zu erleben. Das haben sie dann auch! Und bereuen musste es niemand!

Nach der Begrüßung durch den ersten Vorsitzenden Günther Noll, der u.a. lobende Worte gefunden hatte für zwei alte SVA-Kämpen Ernst Müller und Walter Biba, eröffnete Rolf Ewig das warme Buffet, welches zusätzlich durch Salate fleißiger Mitglieder noch erweitert worden war. Es fehlte an nichts, und die schon vorhandene gute Stimmung stieg dadurch noch merklich weiter an.

Der erste Programmpunkt war der Dank Rolf Ewigs an die Mitglieder des Vorstandes und der fleißigen Helfer, ohne die das SVA-Schiff nicht zu steuern ist. Eine „schöne Bescherung“ hatte sich Rolf Ewig für den aus seinen Vorstandsämtern ausscheidenden Walter Dehm überlegt. Er hatte den ewigen Weggefährten und Freund von Walter Dehm, Walter Biba, gebeten, dessen 47-jährigen ehrenamtlichen Werdegang im SVA rückblickend und würdigend aufzuzeigen. In einer ebenso sachlichen wie humorvollen Rede gelang dies auch trefflich. Der Laudator wurde dabei von allen aktiven Vorstandsmitgliedern des SVA auf der „kleinen Bühne“ stehend umrahmt. Das Altenmittlauer Urgestein („Ein ganz Großer im SVA“ – so in der Laudatio) bedankte sich in einer kurzen Ansprache für diese gelungene Überraschung. Mächtiger Beifall der SVA-Familie darf sicherlich als Dank und Anerkennung für Walter Dehms jahrelanges Wirken im und für den Verein verstanden werden. Beobachter sagen, sie hätten feuchtglänzende Augen bei einigen Beteiligten sehen können.

Der Vorstand hatte sich in Abkehr zum Fünfjahresrhythmus dazu entschlossen, den würdevollen Rahmen der Jahresabschlussfeier zu nutzen, um Personen für ihre langjährige Mitgliedschaft im SVA zu danken. Der geschäftsführende Vorstand zeichnete Andreas und Daniel Suchy, Monika Suchy sowie Heinz Flecks für jeweils 25 Jahre im SVA aus. Jürgen Grunert wurde für 40 Jahre, Rudolf (Rudi) Trageser für 45 Jahre und Thomas Höfler für 50 Jahre Mitgliedschaft mit jeweils einer Urkunde geehrt. Applaus und damit verbundene Anerkennung waren den Geehrten ein zusätzliches schönes Geschenk.

Danach betrat das Trainer-Terzett das Podium und präsentierte in launiger Form „Fähigkeiten“, „Unfähigkeiten“, „besondere Verhaltensweisen und Ereignisse“ ihrer Spieler. Die Zuhörer hatten bei diesen mit treffenden Worten servierten Beiträgen viel zu lachen, was zur weiteren guten Stimmung des Abends beitrug. Worte des Dankes fanden sie auch für Torwarttrainer Karlheinz (Kulle) Martin.

Dennis Thomas und Stephan Moll vom geschäftsführenden Vorstand wandten sich anschließend den Spielern beider Mannschaften zu. Verabschiedet wurden Fabian Biba, beruflich ins ferne Malaysia, und Marco Reschke, dem aufgrund einer langwierigen Verletzung bedauerlicherweise das Karriereende zu drohen scheint. Die Trainingsfleißigsten Lukas Ott (B-Team) und Kevin Rehahn (A-Team) erhielten auch anerkennende Präsente für ihre Leistungen. Die seit Jahren beliebte Wahl zum „Spieler des Jahres“ konnte in diesem Jahr Marvin Hüttel für sich als Gewinner verbuchen. In der „Sonderklasse“ (quasi der alternative Spieler des Jahres) gewann beinahe konkurrenzlos Jannik Burgstaller als „Urlauber des Jahres“. Wiederum war es den Verantwortlichen gelungen, mit respektvollen und einfühlsamen und ebenso humorvollen Worten diesen Teil der Jahresabschlussfeier zu gestalten. Bravo!

Die Kapitäne unserer Mannschaften, stellvertretend durch Alexander Jakob und Andreas Suchy, nutzten den Abend auch, um den Trainern ein Geschenk zu überreichen.

Der stimmungsvolle Abend der Jahresabschlussfeier des SV Altenmittlau wurde erneut genutzt, um ein soziales Projekt zu unterstützen. In diesem Jahr haben sich die Verantwortlichen SVA-Vorständler für das Projekt „LaLeLu e.V.“ in Bruchköbel entschieden.

Wann die Feier zu Ende ging, ist unerheblich. Sie war zu schön, um darüber zu berichten.

Passend war aber wie immer, dass Rolf Ewig mit seinem Team in der Mittagszeit des Sonntags Bilder per WhatsApp verbreitete, die ein „gelecktes“ Foyer der Freigerichthalle zeigten. Respekt!!!

 

Text durch Walter Biba, Beisitzer im SVA Vorstandsteam