Vorstand bestätigt & neue Satzung verabschiedet

Im Rahmen unserer gestrigen Mitgliederversammlung wurde dem bisherigen Vorstand mit einer einstimmigen Wiederwahl auch weiterhin das Vertrauen ausgesprochen. Die geplante Satzungserneuerung, in der u.a. eine 2-jährige Amtszeit der Vorstandsmitglieder geregelt ist, wurde von den anwesenden Mitgliedern ebenfalls einstimmig angenommen. Dank unserer neuen Satzung haben wir nun einen wichtigen Grundstein für die zukünftige Vereins- und Vorstandsarbeit beim SVA gelegt.
Im geschäftsführenden Vorstand agieren – wie auch im letzten Jahr – Günther Noll, Rolf Ewig, Dennis Thomas und Stephan Moll, die jetzt zusammen mit ihrem erweiterten Vorstandsteam ihre 2-jährige Amtszeit antreten. Sehr erfreulich ist die Tatsache, dass wir mit Thomas Priebsch einen weiteren jungen und mit dem Verein sehr verbundenen Mann für den Vorstand im Amt des Schriftführers gewinnen konnten.

Einziger Wermutstropfen: Lediglich 37 Mitglieder haben an der gestrigen Mitgliederversammlung teilgenommen. Eine ähnlich geringe Teilnehmeranzahl hatten wir zuletzt lediglich in den Jahren 2005 und 2006 zu verzeichnen. Viele Mitglieder waren für gestern entschuldigt und haben uns auch im Vorfeld bestätigt, dass sie mit der Vorstandsarbeit sehr zufrieden sind. Das freut uns sehr, dennoch hätten wir uns das ein oder andere zusätzliche Mitglied als Gast bei unserer Mitgliederversammlung gewünscht.

Heringsessen der Senioren

Der Einladung von Winfried Noll zum alljährlichen Heringsessen im Clubhaus des SV Altenmittlau sind erneut zahlreiche Senioren mit ihren Frauen gefolgt. Da für den Aschermittwoch, an dem dieser Termin normalerweise stattfindet, zu viele Absagen vorlagen, wurde der 03. März 2017 als neuer Termin festgelegt. Rund 30 Senioren sind erschienen, und Renate hatte wieder ihren gewohnt guten Heringssalat hergerichtet, der wie man hörte allen Anwesenden sehr gut gemundet hat.

Günther berichtete Wissenswertes aus dem SVA Fußballjahr 2017, zumal ja auch am 05. März der Rückrundenauftakt mit einem Heimspiel gegen die SG Flörsbachtal bevorstand. Dieser schöne Nachmittag wurde dadurch abgerundet, dass noch einige der Senioren länger geblieben sind und somit auch noch die am Abend stattfindende Spielersitzung miterleben durften. In Summe hatten wir eine tolle und angenehme Atmosphäre in unserem Clubhaus – dazu beigetragen hat sicherlich auch Herrmann Betz mit unserem SVA Fußballer-Lied, welches er nach der Spielersitzung freudig angestimmt und dadurch dem Abend zu einem schönen Abschluss verholfen hat.

Renate und Winfried haben bereits das nächste Treffen besprochen, und auch hierauf werden sich sicherlich wieder alle freuen nach diesem tollen Beisammensein am 03. März.

Neue Heimspiel-Eintrittskarten mit Partner-Rabatten

Pünktlich zum Rückrundenauftakt am 05.03.2017 von unserer 1. & 2. Mannschaft gegen die SG Flörsbachtal dürfen sich unsere Heimspiel-Gäste ab sofort auf ganz besondere Eintrittskarten freuen. In Zusammenarbeit mit unseren Partnern Fitnessplaza Freigericht aus Altenmittlau und der Pizzeria Il Capriccio aus Altenhasslau bieten wir allen zahlenden Zuschauern unserer Heimspiele tolle Rabatte dieser beiden Partner an. Einfach die Eintrittskarte beim Fitnessplaza und/oder in der Pizzeria vorzeigen und ihr könnt kräftig sparen.

Bei Fragen, Anregungen oder anderen Anliegen könnt ihr uns gerne eine E-Mail schreiben (svaltenmittlau1912ev@gmail.com)

Sponsoren für neue Sitzbänke gesucht

Im Rahmen unserer Erneuerung der Clubheim-Außenanlage möchten wir für unsere Zuschauer neue Sitzbänke anschaffen. Wir würden uns freuen, wenn sich hierfür einige Gönner finden, die uns bei diesem Projekt finanziell unterstützen.

Zur Wahl stehen drei Beträge, die beigesteuert werden können (25€, 50€ oder 100€). Zum Dank werden alle Sponsoren namentlich auf den neuen Bänken erwähnt!

Am besten meldet ihr euch bei Interesse bei unserem Vorstandsmitglied Rolf Ewig (Tel. 06055-6848 / 0170-4574242). Gerne könnt ihr auch eine E-Mail an svaltenmittlau1912ev@gmail.com schreiben oder euch an alle anderen Vorstandskollegen wenden.

SVA Mitgliederversammlung & neue Satzung

Am 10.03.2017 findet ab 20 Uhr die diesjährige Mitgliederversammlung im Sportlerheim des SV Altenmittlau statt. Die schrfitliche Einladung an die Mitglieder erfolgte bereits Anfang Februar. Einen wichtigen Bestandteil der Mitgliederversammlung stellt dieses Jahr unsere neue Satzung dar, mit der wir uns als Verein und Vorstand zukunftsorientiert aufstellen und den Weg für die nächsten Jahre ebnen möchten.

Der Satzungsentwurf ist für alle Mitglieder zugänglich und kann hier heruntergeladen werden. Darüber hinaus liegt die Satzung auch in unserem Sportlerheim sowie bei den in der Einladung genannten Vorstandskollegen aus.

Ehrenamtspreis für Renate & Günther Noll

Am 18. Januar 2017 wurden unsere beiden langjährigen Vorstandsmitglieder Renate und Günther Noll mit dem EHRENAMTSPREIS 2016 ausgezeichnet. Im Rahmen der GNZ-Sportler-Gala haben unsere beiden SVA-Vorbilder für ihre ehrenamtlichen Verdienste einen 500€ Scheck von der Gelnhäuser Neue Zeitung in Zusammenarbeit mit der VR Bank Main-Kinzig-Büdingen erhalten.

Seit Jahrzehnten setzen sich Renate und Günther mit sehr viel Herzblut und Engagement für das Wohlergehen des SV Altenmittlau ein. Wir sind sehr stolz, die Beiden in unserer Mitte zu haben!

Den vollständigen GNZ-Bericht könnt ihr hier lesen

JSG Freigericht in Bayern erfolgreich

Beim Hallenturnier am Samstag, dem 14.01.2017, in Westerngrund war die E-Jugend der JSG Freigericht mit beiden Mannschaften vertreten. In unterschiedlichen Gruppen eingeteilt erreichte die E2 mit 3 Siegen und 2 Niederlagen die Platzierungsspiele um Platz 5 und 6. Nach spannendem Kampf konnte kein Sieger festgestellt werden, so dass durch ein Siebenmeterschießen der Gewinner ermittelt werden musste. Dieses gewann die E2 ohne Fehlschuss und wurde mit Rang 5 die beste zweite Mannschaft des Turniers. Die E1 gewann mit einer großen geschlossenen Mannschaftsleistung ungefährdet alle Gruppenspiele und stand somit verdient im Finale. Auch dieses Endspiel konnte souverän mit 5:1 gewonnen werden.

Bei der nachfolgenden Siegerehrung gab es noch zwei weitere Preise zu holen. Zum einen der von den Betreuern gewählte „Bester Torhüter des Turniers“ sowie der Torschützenkönig. Bester Torhüter wurde John Seymor von der JSG Freigericht. Der Torschützenkönig kam ebenfalls von der JSG Freigericht. Nach packendem Zweikampf mit seinem Mannschaftskamerad Daniel Kern (11 Tore), holte sich Michael Mach mit 14 Treffern die Torjäger-Kanone.

Somit konnten viele glückliche Kinder am frühen Nachmittag die Heimreise über die Grenze nach Hessen antreten.

Jahresabschlussfeier im Foyer der Freigerichthalle

Rund 140 Gäste waren der Einladung zur Jahresabschluss-/Weihnachtsfeier am 10.12.2016 in das festlich sehr schön dekorierte Foyer der Freigerichthalle gefolgt. Der 1. Vorsitzende begrüßte besonders das Ehrenmitglied Josef Wegstein. Josef der mit seinen über 80 Jahren, noch immer stark im Einsatz für den Verein tätig und auch seit über 70 Jahren Mitglied beim SV Altenmittlau ist. Auch Winfried Noll der mit seinen 75 Jahren viele Ämter im Verein ausübt, nebenbei auch die Seniorengruppe mit Renate zusammen leitet, wurde von Günther Noll als Vorbild hervorgehoben. Als dritte im Bunde nannte er noch Renate Noll, die neben dem normalen Dienst, auch noch alle Festlichkeiten die im Verein so im Jahr anfallen, mitorganisiert und hier mitarbeitet.

Die Gäste wurden nun mit einem leckeren & festlichen Essen verwöhnt. Anschließend gab Günther Noll einen Überblick über das Jahr 2016, in den Bereichen Finanzen/ Struktur, Wirtschaft und dem Sportlichen Bereich. Danach sprach Rolf Ewig allen Helfern, die über das Jahr immer da sind und mithelfen, ein Danke aus. Ob in der Gaststätte oder um den Platz oder auf dem Platz alles muss gepflegt werden und in Ordnung gehalten werden. Besonders erwähnte er unseren Walter Nussbaum, der über das ganze Jahr den Rasenplatz mäht, den Hartplatz sauber hält, abstreut, und so manches mehr für den Verein macht. Auch die Schiedsrichter hat Rolf nicht vergessen. Diese brauchen wir, sonst kann es den Verein sowohl Geld als auch Punkte kosten. Winfried Noll hat dann auch noch unserem Rolf ein Dankeschön ausgesprochen, für seine große Aktivität im Wirtschaftsausschuss, aber auch mit seiner Hilfe in der Baugruppe, wo er auch noch alle Maschinen, die wir dabei benötigen, von seiner Firma zur Verfügung stellt. Zum Schluss der Ansprachen, haben Rolf und Günther einige Worte zu unsere lieben Inge Betz vorgebracht. Leider musste Inge aus gesundheitlichen Gründen vom Amt der 1. Schriftführerin zurücktreten. Inge war über 20 Jahre im Vorstand tätig, sowohl als Kassiererin wie auch als Schriftführerin. Sie war unsere IT Kraft und zuständig für alle Anträge, Beiträge und allem sonstigem Schriftverkehr. Sie war sehr zuverlässig und immer da, wenn sie gebraucht wurde. Wir der Verein und der Vorstand des SVA möchten uns bei ihr für den Einsatz bedanken und wünschen ihr aus vollem Herzen alles Gute.

Ein weiterer Höhepunkt war die Ansprache unserer Trainer Lars, Tobi und Niko. Sie ließen das Jahr von der sportlichen Seite Revue passieren. Der Verein schätzt sich glücklich solche Trainer zu haben, die neben ihrer Fähigkeit ein gutes Training zu gestalten, dies auch noch sehr gut rüber bringen können.

Stephan Moll und Dennis Thomas haben anschließend mit ihren Beiträgen vom und über den Bereich Sport und Verein gezeigt, wie tief und auch mit welcher Begeisterung sie mit dem SVA verbunden sind. Wir können stolz sein, dass wir solche fähige und mit Herz und Seele engagierte Mitglieder in unserem Vorstand haben. Die Beiden haben die mittlerweile traditionelle Krönung der Trainingsfleißigsten und die Wahl des Spielers sowie Newcomers des Jahres vorgneommen. Als Trainingsfleißigster der 2. Mannschaft wurde Markus Gorzolka geehrt, der über 70% Trainingsbeteiligung in der Hinrunde 2016/2017 hatte. Er hat hierfür ganz standesgemäß eine Flasche Jacky erhalten. Trainingsfleißigster der 1. Mannschaft wurde Nico Wegmann, mit sage und schreibe 42 von 45 Einheiten, an denen er anwesend war. Dafür erhielt er von uns einen 20€ Gutschein von unserem Haupt-Ausstatter „Greenwood“ aus Hösbach. Felix Lake hat sich bei der Wahl zum „Spieler des Jahres“ durchgesetzt und damit seine Konkurrenten Michael Fischer, Nico Wegmann, Jannik Burgstaller und Felix Schell hinter sich gelassen. Das Wahlkommittee hat ihn wie folgt beschrieben: „Und es hat ZOOM gemacht, denken sich die Gegenspieler, wenn ER vorbei gestürmt ist. Er schießt Tore, spielt Mannschaftsdienlich und isst wie immer für mindestens zwei Personen. Mittlerweile ein absoluter Leistungsträger.“ Felix hat von uns eine Flasche Wildkirsche überreicht bekommen – sein absolutes Lieblingsgetränk beim SVA. Zudem hat er vom letztjährigen „Spieler des Jahres“ Dominik Zull den standesgemäßen „Spieler des Jahres“ Wanderpokal überreicht bekommen, den er nun ein Jahr lang in Ehren halten darf. Den Preis als „Newcomer des Jahres“ hat sich Sebastian „Sebbl“ Geist gesichert, der wie folgt beschrieben wurde: „Eigentlich nur Mitglied geworden, um an der legendären SVA Weihnachtsfeier teilnehmen zu dürfen. Am 21.08.2016 stand die Welt dann aber kurzzeitig still, als „Sebbl“ zum entscheidenden 10:1 gegen Niedergründau/Lieblos II einnetzte. Emotionen pur an der Rohrwiese.“ Sebastian hat sich über der Wahl zum Newcomer gegen seine Mitspieler Rafael Lybyk, Alexander Mikitenko und Markus Gorzolka durchgesetzt. Erwähnenswert ist auch das Engagement von Hannah Zimmer, Nico Wegmanns Freundin, die aktuell auch unsere Apfelweinkönigin ist. Sie hat knapp 20 Spiele von unserer Mannschaft mit der „FuPa-Cam“ gefilmt. Die „FuPa-Cam“ haben wir mittlerweile seit knapp über einem Jahr. Damit filmen wir bzw. Fans/Zuschauer wie Hannah jedes unserer Spiele. Sie hat als Dankeschön für ihre Unterstützung einen 20€ Vereinsheim Gutschein erhalten.

Die Mitglieder haben den Jahresausklang bis in die frühen Morgenstunden gefeiert. Es war mal wieder ein sehr schön & harmonisch verlaufender Abend mit toller Stimmung, der den Gästen sicher gut in Erinnerung bleibt. Ein herzlich vergelts Gott und ein Dankeschön an die vielen fleißigen Helferinnen/ Helfer, die dafür sorgten, dass die Feier ein so toller Erfolg wurde. Ein besonderes Lob an die Reinigungstruppe, die am Sonntagmorgen das Foyer sauber machten.

Liebe Freunde des Sportverein Altenmittlau. Das alles macht den Verein und uns als Vorstand stolz und stark und spornt uns an, auch weiterhin die Weichen für eine erfolgreiche Zukunft des SV Altenmittlau zu stellen.

Liebe Grüße und alles Gute für das neue Jahr

Zu den Bildern unserer Weihnachtsfeier >>

Adventskaffee der Senioren am 07.12.2016

Das Seniorenteam Winfried und Renate Noll hatten die Senioren des SV Altenmittlau am 7. Dezember zum Adventskaffee eingeladen. Rund 30 Seniorinnen und Senioren kamen in das weihnachtlich liebevoll dekorierte Clubheim. Mit selbst gebackenem Kuchen und Plätzchen sowie lecker belegten Broten und den Hausmacher Resten vom Schlachtfest haben es sich unsere Senioren gut gehen lassen. In lockerer Atmosphäre wurde mit Gedichten von Winfried und Hanna, diversen von unserem Sänger Emil angestimmten Weihnachtsliedern und einigen lustigen Anekdoten ein toller Nachmittag verbracht. Unser 1. Vorsitzender Günther Noll hat es sich nicht nehmen lassen, einige interessante Vereinsthemen und Neuigkeiten vorzutragen. Der rege und heitere Austausch aller Gäste ist Beweis dafür, dass das Seniorenteam auch hier mal wieder tolle Arbeit geleistet und einen super Nachmittag organisiert hat.

Danke nochmals an alle, die dazu beigetragen haben, diesen Tag zu gestalten und in der Seniorenarbeit des SVA aktiv sind!

Alle Bilder vom Senioren-Adventskaffee findet ihr hier >>

Terrassenerweiterung Oktober 2016

Auch in diesem Jahr haben wir mit den treuen und fleißigen Helfern des Sportvereins sehr viel geleistet. Mit Herzblut und toller Begeisterung sind alle Arbeiten, die wir uns vorgenommen hatten, erledigt worden. Ich möchte zusammenfassend als Erinnerung an all die zurückliegenden Monate und Jahre einige Arbeiten auflisten, die von unserem Helfer-Team erbracht wurden.

Lasst uns das Clubhaus vor ca. 10 Jahren vom Sportplatz in der Frontale anschauen. Da waren noch die Stufen ohne Überdachung. Wie und was hat sich zwischenzeitlich geändert? Zuerst haben wir eine neue Terrasse gebaut und mit einem schönen Geländer versehen. Danach haben wir ein neues Dach errichtet, was dringend nötig gewesen ist, da es an einigen Stellen undicht war. Mit diesem Bauabschnitt haben wir auch gleichzeitig die Terrasse überdacht. Um dies perfekt abzuschließen, haben wir ein modernes und optimales Vorhangsystem montiert. Mittlerweile haben wir dies vervollständigt und können nun die Terrasse wie einen Festsaal verwenden, so zum Beispiel wie bei unserem alljährlichen Schlachtfest im November.

In diesem Jahr haben wir die Terrassenfläche um ca. 120 qm vergrößert. Die zu einem kleinen Festplatz erweiterte Rasenfläche ermöglicht es uns nun, kleinere Feste wie z. B. unsere anstehende 105 Jahrfeier, kleine Weinabende, Jugendturniere, usw. dort zu feiern. Diese Fläche ist mit unserer Hauptterrasse verbunden und lässt sich voll integrieren, womit dann Platz für gut 200 Leute ist.

Gehen wir nun in das Innere des Clubhauses, welches dringend renovierungsbedürftig gewesen ist. Wir haben einen neuen Fußboden geschaffen, einen Großbild-Fernseher aufgehängt und unser lieber Josef hat dem Raum einen neuen Anstrich gegeben. Heute haben wir sogar einen Fernseher auf der Terrasse, auf dem regelmäßig die SKY Bundesliga Übertragungen gezeigt werden.

In einem weiteren Arbeitsschritt haben wir unsere beiden Duschen ausgebessert, die Fliesen runderneuert, alle Zuläufe neu isoliert und die Duscharmaturen erneuert. Desweiteren haben wir in den Umkleidekabinen die Fliesen repariert, neue Türen eingesetzt und neue Garderobenständer gekauft. Auch hier hat Josef die Wände neu gestrichen. Ein umgestalteter Ballraum, ein neues Büro und ein neuer Schiedsrichter-Raum, der von den Schiedsrichtern als schön und sehr sauber gelobt wird, runden die Arbeiten in unserem Sportlerheim ab.

Auch auf dem Sportplatz und darum hat sich einiges verändert. An beiden Toren hängen neue Ballfangnetze, ein neues Geländer um den Sportplatz und neue Bänke wurden angeschafft. Unsere Bandenwerbungen sind dank unserer Sponsoren und Gönner so zahlreich, dass es nur wenige Vereine in der Region gibt, die eine ähnliche Anzahl von Werbebanden besitzt. Rund um den Sportplatz wurde ein sehr hochwertiger neuer Zaun, sowohl zum Festplatz hin als auch um den gesamten Sportplatz, errichtet.

Unser Arbeitsteam hat noch viele weitere Ideen
Ich hoffe, dass die Truppe, die mit viel Herzblut engagiert ist, uns noch lange erhalten bleibt. Eine Idee ist es zum Beispiel, den Gastraum im Vereinsheim optisch zu erneuern. Hierzu haben bereits Gespräche stattgefunden. Die Außenwand muss zudem freigelegt und neu isoliert werden. Wichtig ist auch die Erneuerung der Kabinen für unsere Auswechselspieler. Damit haben wir also auch schon wieder ein volles Programm für das Jahr 2017.

Wie schon erwähnt ist dies was ich aufgezählt habe der Verdienst unserer tollen Bautruppe. Auch haben wir dies alles vernünftig finanziert, mit vielen Anträgen bei Behörden, vielen Gesprächen und vielem Betteln bei den entsprechenden Stellen sowie zäher Hartnäckigkeit. Wir sind nicht verschuldet und haben viel erreicht. Dies ist der Verdienst der aktiv engagierten Mitglieder. Dafür mein aufrichtiges Dankeschön.

Wir freuen uns jederzeit über weitere Helfer, die bei der Erhaltung und Verschönerung unserer Clubanlage mitwirken möchten. Nur durch ein gemeinsames Engagement erhalten wir uns alles für die Zukunft.

1. Vorsitzender Günther Noll

Weitere Impressionen unserer Terrassen-Erweiterung findet ihr hier >>