Interview mit unseren Jugendleitern Cindy Bolick und Dennis Betz

  1. Ihr beiden habt das Amt des Jugendleiters und Stellvertreters mit der neuen Saison in einer sehr schwierigen Zeit – in der Jugendabteilung des SVA lief es schon länger nicht mehr gut, die pandemische Lage hat vieles im Jugendfußball erstickt – übernommen. Respekt! Was hat Euch dazu bewogen?

Dennis: Ich denke, andere Vereine müssen auch durch diese Phase der Pandemie. Wir können nur Training anbieten nach den derzeit geltenden Vorschriften. Ich bin von Kindesbeinen an im SV Altenmittlau aktiv, und ich habe dadurch alle möglichen JSG-Konstellationen mitbekommen. Ich denke, dass ich einen guten Überblick über die Jugend habe und auch die anderen Vereine der JSG gut kenne. Mir liegt der SVA am Herzen, und wenn ich durch die Position des Jugendleiters meinem Verein helfen kann, dann mache ich das sehr gerne. Pandemie hin oder her. Es kommen auch wieder bessere Zeiten für uns und den Jugendfußball.

Cindy: Auch mir liegt der SVA schon seit vielen Jahren sehr am Herzen, und ich denke, dass es besonders in schwierigen Zeiten sehr wichtig ist, seinen Verein zu unterstützen. Die Jugendarbeit ist besonders wichtig für die Zukunft des Vereins, deshalb habe ich gerne die Position der Stellvertreterin angenommen, um Dennis bei seiner wichtigen Arbeit zu unterstützen.

2. Wie wollt Ihr das Schiff wieder in „gesundes Fahrwasser“ dirigieren?

Dennis: Ich glaube, wir sind in der Jugend generell gut aufgestellt. In der Vergangenheit wurde das Augenmerk nicht mehr so auf die Jugend gerichtet. Mittlerweile merkt man schon Fortschritte im Verein, und das Thema „Jugend“ steht bei allen Vorstandssitzungen an erster Stelle in der Tagesordnung.

Cindy: Ich denke, dass es wichtig ist, für die aktuellen Spieler und auch deren Eltern, dass wir  mehr präsent sind. Dieses möchten wir umsetzen, indem wir häufiger bei den Spielen der unterschiedlichen Jahrgänge vor Ort zuschauen. Sobald es die Pandemie-Umstände zulassen, ist ein gemeinsamer Nachmittag mit Spielern und Eltern geplant. Wir erhoffen uns dadurch, die Vereinszugehörigkeit zu fördern und eine gute Vertrauensbasis aufzubauen.

3. Wie sieht Eure persönliche Aufgabenverteilung konkret aus?

Dennis: Ich kümmere mich um Spiel- und Trainingsbetrieb, Platzbelegungen, Teilnahme an den JSG-Sitzungen

Cindy: Administrative Aufgaben, Spielerpass- & Spielerlistenpflege

4. Wie viele Jugendspieler haben aktuell einen Spielerpass für den SVA – in welcher Altersstufe?

Wir haben aktuell 36 Spieler (nur Buben), die einen SVA-Pass besitzen (von der A- bis zur E- Jugend). Hinzu kommen sieben Kinder  in der G und F Jugend, die zum Spielen noch keinen Spielerpass benötigen.

5. Wie viele Mannschaften stellen wir, bzw. in welchen Mannschaften sind SVA-Spieler aktiv?

Als SV Altenmittlau verfügen wir derzeit über keine eigenständige Jugendmannschaft. Die JSG Freigericht (G- bis D-Jugend; ohne Somborn) und die JSG Freigericht/Hasselroth (C- bis A-Jugend; mit Somborn) stellt in allen Jugenden zwei Mannschaften, außer in der E- und A-Jugend, da ist es jeweils nur ein Team. In jeder Jugendmannschaft sind SVA-Spieler vertreten.

6. Wie klappt die Zusammenarbeit mit den übrigen Vereinen in den Jugendspielgemeinschaften?

Dennis: Die Zusammenarbeit habe ich mir ehrlich gesagt schwieriger vorgestellt. Aber dadurch, dass ich alle anderen Jugendleiter relativ gut kenne und wir auch fast ausnahmslos an einem Strang ziehen, läuft es sehr entspannt und es gibt keinerlei Probleme.

Cindy: Die JSG Freigericht hat sich letztes Jahr nach dem Rücktritt von Marco Schneider neu organisiert, und die Aufgaben wurden dementsprechend neu verteilt. Dabei ist auf eine gleichmäßige Verteilung der Aufgaben auf alle Vereine geachtet worden. Ich denke, dass dadurch auch die Zusammenarbeit der Jugendleiter der verschiedenen Vereine gefördert und verbessert wurde.

 7. Welche Unterstützung erwartet Ihr vom Vorstand des SVA?

Dennis:  Die Unterstützung, die wir aktuell erfahren, ist top. Wenn mal Fragen aufkommen, wird stets geholfen und beraten. Aktuell sind leider wenige Veranstaltungen möglich, aber wenn wir den Kids – nach der Corona Zeit – mal wieder etwas mehr anbieten können, weiß ich, dass der Vorstand für uns da ist und uns tatkräftig unterstützen wird.

Cindy: Da kann ich Dennis nur zustimmen. Ich denke auch, dass wir bisher die Unterstützung, die wir als „Newbies“ benötigen, zu hundert Prozent von den anderen Vorstandsmitgliedern erhalten haben.

WaBi, C.B. und D.B. – Dezember 21

Abschiedsfeier der Altenmittlauer 4.-Klässler

Am letzten Donnerstag, dem 15. Juli 2021, fand auf unserem Sportgelände die Verabschiedung der 4. Klasse der Altenmittlauer „Schule am Dorfplatz“ statt. Die Feierlichkeiten auf unserem Gelände wurden durch unseren Jugendleiter Dennis Betz initiiert, der unsere überdachte Terrasse als geeignete Location für die Verabschiedung der Grundschüler ins Spiel gebracht hat.
Bei Kaffee und Knabbereien führten die Schüler ein Theaterstück auf, tanzten, sangen und spielten auf ihren Instrumenten. Zahlreiche Eltern, Geschwister und Großeltern kamen zu der Feier und konnten auf unserer Terrasse eine schöne Zeit verbringen, die sicherlich vielen in Erinnerung bleiben wird. Abschluss der Veranstaltung war die von vielen sehnsüchtig erwartete Zeugnisübergabe ehe es dann beim gemütlichen Beisammensein langsam ausklang.
Der SVA wünscht allen Schülern dieser Klasse einen guten Start in den neuen Lebensabschnitt und bedankt sich bei allen Helfern, die diesen Tag für die Kinder so schön gestaltet haben.

VR VereinsVoting: Jetzt abstimmen und die Jugend unterstützen

Ab heute bis einschließlich 02.08.2021 läuft das VereinsVoting der VR Bank Main-Kinzig-Büdingen. Auch wir haben uns wieder hierfür registriert und freuen uns über jede Stimme, die für unseren Verein abgegeben wird. Pro abgegebener Stimme erhalten wir dann 2 Euro von der VR Bank.

Was wird mit der Gewinnsumme gemacht?

Mit dem gesammelten Betrag möchten wir einen gemeinsamen Grill-Nachmittag/Abend mit unseren Jugendspielern inklusive Eltern durchführen. Je nach Anzahl der Stimmen bzw. Höhe der Gewinnsumme ist auch eine Ergänzung des Equipments für unsere Jugendspieler angedacht.

Wie funktioniert’s?

Jeder, der eine gültige E-Mail-Adresse besitzt, kann unserem Verein seine Stimme geben. Bei der Stimmenabgabe zählt die Stimme aber erst, wenn die E-Mail-Adresse bestätigt wurde. Der entsprechende Bestätigungslink wird an die angegebene E-Mail-Adresse versendet.

Hier könnt ihr für den SV Altenmittlau abstimmen >>

Pokalendspiel der E-Jugend

Heute um 12:30 Uhr kam es zum Aufeinandertreffen unserer JSG Freigericht und der JSG Linsengericht zum Pokalendspiel der E-Jugend in Somborn. Bei bestem Wetter und unter beachtlicher Kulisse gingen die Linsengerichter 1:0 in Führung. Doch die Freigerichter steckten nicht auf und konnten direkt mit dem 1:1 durch Louis Drillig ausgleichen. Mit dem Pausenpfiff und einem sehenswerten aber auch glücklichen Treffer geht die JSG Linsengericht wieder in Führung.
Die zweite Halbzeit dann relativ ausgeglichen, ein Chancenplus sogar bei dem Außenseiter Freigericht. Die in der Schlussphase noch mal ordentlich Druck machen und regelrecht anrennen. Doch auch eine riesen Großchance kurz vor Schluss kann leider nicht genutzt werden. Es sollte nicht sein.
Es bleibt beim 1:2. Hervorzuheben ist die tolle kämpferische Leistung der Freigerichter, gegen robuste Linsengerichter, denen es aber zu gratulieren gilt. Zu benennen sind außerdem die großartigen Leistungen beider Torhüter, die mit vielen tollen Paraden eine Klasse Leistung abgerufen haben und das Spiel immer offen gehalten haben. Wir freuen uns auf weitere Spiele dieser tollen Mannachaft.

E-Jugend im Pokalfinale

Gestern Abend trafen die E-Jugendlichen der JSG Freigericht im Pokalhalbfinale auf die Kids des FV Neuenhaßlau. Unter Beobachtung zahlreicher Eltern und Zuschauer konnte sich die JSG Freigericht mit einem klaren 7:0 durchsetzen und zieht damit ins Pokalfinale ein.

Das Finale findet am kommenden Sonntag, 27.06., um 12:30 Uhr auf dem Sportgelände des SV Somborn statt. Gegner sind die E-Jugendlichen aus Linsengericht. Auch hier wäre es wieder schön, den Kindern eine tolle Kulisse zu bieten und sie gemeinsam anzufeuern – Zuschauer sind also gerne gesehen.

Links das Team FV Neuenhaßlau (in grau), rechts die E-Jugendlichen der JSG Freigericht (in orange).

ABGESAGT: Jugendturnier + Apfelweinfest

Leider müssen wir aufgrund der aktuellen Corona-Situation und den derzeit geltenden Auflagen auch unsere im Juni geplanten Veranstaltungen absagen. Dies betrifft das Jugendturnier, welches wir gemeinsam mit dem SV 1919 Bernbach e.V. am 11.06.2020 veranstalten wollten, sowie unser Äbbelwoifest am letzten Juni-Wochenende.

Wir halten euch auch zukünftig über das weitere Geschehen, was den Spiel- und Wirtschaftsbetrieb beim SVA angeht, auf dem Laufenden.

E3 feiert Einzug in die Kreisliga

Für die Jungs der E3 der JSG Freigericht steht eine aufregende Saison bevor. Frisch aus der F-Jugend kommend, geht es dabei zum ersten Mal um Punkte.

Als Team mit ausschließlich Spielern des jungen Jahrgangs 2010 gelang es ihnen, sich in den zwei Qualifikationsturnieren in ihrer Gruppe ohne Niederlage durchzusetzen und somit in die Kreiliga einzuziehen. Hier warten schwere Aufgaben auf die Jungs von Dennis Betz, Connor Aul und Stefan Schäfer.

Wir wünschen der Mannschaft viel Erfolg und vor allem weiterhin viel Spaß!

Hier findet ihr eine Übersicht der E-Jugendspieler sowie Trainingszeiten und Spielorte >>

1. Midas Pool Jugend Challenge beim SV Altenmittlau

An Fronleichnam war beim SV Altenmittlau die Hölle los. Der SVA richtete zusammen mit dem Hauptsponsor, der Firma Midas Pool Products GmbH aus Eichenzell, die 1. Midas Pool Jugend Challenge in Form von drei Turnieren für Jugendmannschaften aus, wobei sich der JFV Seligenstadt (G-Junioren), die SG Bruchköbel (F-Junioren) und die JSG Schöneck (E-Junioren) jeweils die Turnierkrone in der jeweiligen Altersklasse aufsetzten. SVA-Jugendleiter Marco Schneider war begeistert vom großen Juniorenevent, insgesamt waren ca. 900 bis 1000 Zuschauer über den Tag verteilt auf der schmucken Sportanlage des Traditionsvereins.

„Das war einfach nur geil“, so die Aussage von Jugendleiter Schneider. „Wir haben tage- und wochenlang geplant. Umso schöner, wenn dann alles reibungslos läuft“. Einzig der Turnierplan geriet ein wenig durcheinander, was hauptsächlich daran lag, dass es in der F-Junioren-Konkurrenz in den Platzierungsspielen zu zahlreichen Siebenmeterschießen kam. Das wiederum spricht für die Leistungsdichte in jener Spielklasse.

In der F-Junioren-Konkurrenz waren auch die meisten Mannschaften gemeldet, insgesamt zwölf Teams aus unterschiedlichen Fußballkreisen kämpften um den Turniersieg. Letztlich setzte sich der Nachwuchs der SG Bruchköbel dank eines 2:0 Finalsiegs gegen FC Alemannia Klein-Auheim durch. Für den Turniersieger gab es, wie im übrigen auch für alle anderen Turniersieger, einen Pokal, einen neuen Spielball und eine Naschbox. Für alle Spieler gab es Medaillen und Urkunden.

Das G-Junioren- und das E-Juniorenturnier wurde im Modus „Jeder gegen Jeden“ ausgespielt, jeweils sieben Mannschaften waren am Start. Bei den G-Junioren, den jüngsten Teilnehmern des Turniers, jubelte nach sechs Partien der JFV Seligenstadt, der hauchdünn nur wegen des marginal besseren Torverhältnisses vor der punktgleichen JSG Rodenbach die Nase vorn hatte. Bei den E-Junioren war die JG Schöneck das Maß aller Dinge und freute sich über den verdienten Turniersieg. Besonderheit bei den E-Junioren: mit der JSG Birstein nahm auch eine reine Mädchenmannschaft erstmals am Turnier teil. Die weiblichen Nachwuchsasse wurden zwar Letzter, verkauften sich aber trotzdem sehr teuer. „Wir haben uns schon lange gewünscht, dass mal ein Mädchenteam hier in Altenmittlau mitspielt. Deshalb haben die Birsteiner auch einen Sonderpokal in Rosa bekommen“. Was rein optisch betrachtet wie die Faust aufs Auge passte, da die Mädels auch mit rosafarbenen Trikots spielten. Die Überreichung aller Pokale für die jeweils auf Platz 1-3 liegenden Mannschaften nahm die Geschäftsführerin der Firma Midas Pool Products GmbH, Frau Elena Jakobson, vor.

Als Schiedsrichter beim E-Juniorenturnier fungierten Etienne Heitmann, Yannik Uhrig und Frederick Klas, die alle Spiele sehr souverän geleitet haben. Das G- und F-Juniorenturnier wurde im Fair Play Modus durchgeführt.

Zusätzlich wurde auf dem SVA-Vereinsgelände noch eine Torwand von Midas Pool Products GmbH aufgebaut, bei der die jungen Nachwuchskicker Wertgutscheine vom Kaufhaus Benzing in Freigericht-Neuses  gewinnen konnten. Alle angetretenen Schützen bekamen verschiedene kleinere Trostpreise. Die Spieler mit den meisten Treffern werden noch schriftlich benachrichtigt. Für die Eltern wurde ein Gewinnspiel vorbereitet, bei dem es Gutscheine für die Therme in Sinsheim zu gewinnen gab. Auch hier werden die Gewinner noch schriftlich benachrichtigt. Alle diese Preise wurden auch vom Unternehmen Midas Pool Products GmbH gesponsert.

Fabi´s Eventgrill hatte in diesem Jahr passend auf den Sponsor abgestimmt, dessen Firmensymbol der Elefant ist, u.a. saftige Dumbo-Burger, Bratrüssel, Rindsrüssel und PomMidas Frittes im Angebot und versorgte hiermit alle anwesenden Besucher mit den verschiedensten Leckereien.

„Mit diesem Turnier starten wir eine neue Tradition in der Region Gelnhausen um die Jugendarbeit sportlich in der Gemeinschaft zu fördern und zu unterstützen“, so betont es die Geschäftsführerin Elena Jakobson abschließend.

Zum Schluss ist es Marco Schneider wichtig, noch einmal einen großen Dank an alle Helferinnen und Helfer auszusprechen. „Toll, was hier auf die Beine gestellt wurde. Darauf können wir beim SV Altenmittlau sehr stolz sein, außerdem ein riesengroßer Dank an die Firma Midas Pool Products GmbH für die Unterstützung zu diesem wahnsinnig tollen und erfolgreichen Turnier“, meinte der SVA-Jugendleiter.

Anbei noch die Ergebnisse der einzelnen Turniere im Detail:

Ergebnisse G-Jugend
Ergebnisse F-Jugend

Ergebnisse E-Jugend