ABGESAGT: Jugendturnier + Apfelweinfest

Leider müssen wir aufgrund der aktuellen Corona-Situation und den derzeit geltenden Auflagen auch unsere im Juni geplanten Veranstaltungen absagen. Dies betrifft das Jugendturnier, welches wir gemeinsam mit dem SV 1919 Bernbach e.V. am 11.06.2020 veranstalten wollten, sowie unser Äbbelwoifest am letzten Juni-Wochenende.

Wir halten euch auch zukünftig über das weitere Geschehen, was den Spiel- und Wirtschaftsbetrieb beim SVA angeht, auf dem Laufenden.

E3 feiert Einzug in die Kreisliga

Für die Jungs der E3 der JSG Freigericht steht eine aufregende Saison bevor. Frisch aus der F-Jugend kommend, geht es dabei zum ersten Mal um Punkte.

Als Team mit ausschließlich Spielern des jungen Jahrgangs 2010 gelang es ihnen, sich in den zwei Qualifikationsturnieren in ihrer Gruppe ohne Niederlage durchzusetzen und somit in die Kreiliga einzuziehen. Hier warten schwere Aufgaben auf die Jungs von Dennis Betz, Connor Aul und Stefan Schäfer.

Wir wünschen der Mannschaft viel Erfolg und vor allem weiterhin viel Spaß!

Hier findet ihr eine Übersicht der E-Jugendspieler sowie Trainingszeiten und Spielorte >>

1. Midas Pool Jugend Challenge beim SV Altenmittlau

An Fronleichnam war beim SV Altenmittlau die Hölle los. Der SVA richtete zusammen mit dem Hauptsponsor, der Firma Midas Pool Products GmbH aus Eichenzell, die 1. Midas Pool Jugend Challenge in Form von drei Turnieren für Jugendmannschaften aus, wobei sich der JFV Seligenstadt (G-Junioren), die SG Bruchköbel (F-Junioren) und die JSG Schöneck (E-Junioren) jeweils die Turnierkrone in der jeweiligen Altersklasse aufsetzten. SVA-Jugendleiter Marco Schneider war begeistert vom großen Juniorenevent, insgesamt waren ca. 900 bis 1000 Zuschauer über den Tag verteilt auf der schmucken Sportanlage des Traditionsvereins.

„Das war einfach nur geil“, so die Aussage von Jugendleiter Schneider. „Wir haben tage- und wochenlang geplant. Umso schöner, wenn dann alles reibungslos läuft“. Einzig der Turnierplan geriet ein wenig durcheinander, was hauptsächlich daran lag, dass es in der F-Junioren-Konkurrenz in den Platzierungsspielen zu zahlreichen Siebenmeterschießen kam. Das wiederum spricht für die Leistungsdichte in jener Spielklasse.

In der F-Junioren-Konkurrenz waren auch die meisten Mannschaften gemeldet, insgesamt zwölf Teams aus unterschiedlichen Fußballkreisen kämpften um den Turniersieg. Letztlich setzte sich der Nachwuchs der SG Bruchköbel dank eines 2:0 Finalsiegs gegen FC Alemannia Klein-Auheim durch. Für den Turniersieger gab es, wie im übrigen auch für alle anderen Turniersieger, einen Pokal, einen neuen Spielball und eine Naschbox. Für alle Spieler gab es Medaillen und Urkunden.

Das G-Junioren- und das E-Juniorenturnier wurde im Modus „Jeder gegen Jeden“ ausgespielt, jeweils sieben Mannschaften waren am Start. Bei den G-Junioren, den jüngsten Teilnehmern des Turniers, jubelte nach sechs Partien der JFV Seligenstadt, der hauchdünn nur wegen des marginal besseren Torverhältnisses vor der punktgleichen JSG Rodenbach die Nase vorn hatte. Bei den E-Junioren war die JG Schöneck das Maß aller Dinge und freute sich über den verdienten Turniersieg. Besonderheit bei den E-Junioren: mit der JSG Birstein nahm auch eine reine Mädchenmannschaft erstmals am Turnier teil. Die weiblichen Nachwuchsasse wurden zwar Letzter, verkauften sich aber trotzdem sehr teuer. „Wir haben uns schon lange gewünscht, dass mal ein Mädchenteam hier in Altenmittlau mitspielt. Deshalb haben die Birsteiner auch einen Sonderpokal in Rosa bekommen“. Was rein optisch betrachtet wie die Faust aufs Auge passte, da die Mädels auch mit rosafarbenen Trikots spielten. Die Überreichung aller Pokale für die jeweils auf Platz 1-3 liegenden Mannschaften nahm die Geschäftsführerin der Firma Midas Pool Products GmbH, Frau Elena Jakobson, vor.

Als Schiedsrichter beim E-Juniorenturnier fungierten Etienne Heitmann, Yannik Uhrig und Frederick Klas, die alle Spiele sehr souverän geleitet haben. Das G- und F-Juniorenturnier wurde im Fair Play Modus durchgeführt.

Zusätzlich wurde auf dem SVA-Vereinsgelände noch eine Torwand von Midas Pool Products GmbH aufgebaut, bei der die jungen Nachwuchskicker Wertgutscheine vom Kaufhaus Benzing in Freigericht-Neuses  gewinnen konnten. Alle angetretenen Schützen bekamen verschiedene kleinere Trostpreise. Die Spieler mit den meisten Treffern werden noch schriftlich benachrichtigt. Für die Eltern wurde ein Gewinnspiel vorbereitet, bei dem es Gutscheine für die Therme in Sinsheim zu gewinnen gab. Auch hier werden die Gewinner noch schriftlich benachrichtigt. Alle diese Preise wurden auch vom Unternehmen Midas Pool Products GmbH gesponsert.

Fabi´s Eventgrill hatte in diesem Jahr passend auf den Sponsor abgestimmt, dessen Firmensymbol der Elefant ist, u.a. saftige Dumbo-Burger, Bratrüssel, Rindsrüssel und PomMidas Frittes im Angebot und versorgte hiermit alle anwesenden Besucher mit den verschiedensten Leckereien.

„Mit diesem Turnier starten wir eine neue Tradition in der Region Gelnhausen um die Jugendarbeit sportlich in der Gemeinschaft zu fördern und zu unterstützen“, so betont es die Geschäftsführerin Elena Jakobson abschließend.

Zum Schluss ist es Marco Schneider wichtig, noch einmal einen großen Dank an alle Helferinnen und Helfer auszusprechen. „Toll, was hier auf die Beine gestellt wurde. Darauf können wir beim SV Altenmittlau sehr stolz sein, außerdem ein riesengroßer Dank an die Firma Midas Pool Products GmbH für die Unterstützung zu diesem wahnsinnig tollen und erfolgreichen Turnier“, meinte der SVA-Jugendleiter.

Anbei noch die Ergebnisse der einzelnen Turniere im Detail:

Ergebnisse G-Jugend
Ergebnisse F-Jugend

Ergebnisse E-Jugend

F-Jugend zu Gast in der Commerzbank Arena

Die Jungs um Trainer Stefan Schäfer und Dennis Betz sind schon ganz heiss. Am 14. April um kurz vor 18 Uhr ist es soweit: Beim Bundesliga Spiel zwischen Eintracht Frankfurt und dem FC Augsburg werden unsere Nachwuchs Kicker die Profis auf den Rasen begleiten.

An welcher Hand die Freigerichter ins Stadion einlaufen, wird erst kurz vor Spielbeginn ausgelost. Die Eltern sitzen zu dem Zeitpunkt auch schon voller Vorfreude im Publikum.

Wer an diesem Tag in Frankfurt nicht dabei sein kann, wird sicherlich die Zeit finden und den TV einschalten. Vielleicht entdeckt man ja da schon einen kleinen Star von morgen…

SVA Jugendturnier an Fronchleichnam

Auch dieses Jahr findet wieder das bewährte Fronleichnam-Jugendturnier (am 20.06.2019) auf unserer Sportanlage statt. Zum ersten Mal steht unser Turnier dabei unter dem Stern der „1. MIDAS-Pool Jugend Challenge“.

Bis spätestens 28.04.2019 können sich interessierte Vereine der G- bis E-Jugenden bei unserem Jugendleiter Marco Schneider anmelden.

Alle weiteren Infos und Anmeldemöglichkeiten findet ihr in folgendem PDF >>

Interview mit Jugendleiter Marco Schneider

Unser Beisitzer und Interview-Experte Walter Biba war mal wieder aktiv. Dieses Mal hat Jugendleiter Marco Schneider Rede und Antwort gestanden und Einblicke in seine Tätigkeiten sowie die Jugendsituation beim SVA gegeben:

 

1.) Wie viele Kinder/Jugendliche sind derzeit für den SVA in den unterschiedlichen Mannschaften gemeldet?

Aktuell befinden sich genau 30 Kinder/Jugendliche von der G- bis zur A-Jugend als Spieler beim SVA, was nicht wirklich viel ist, wenn man bedenkt, dass es 14 Jahrgänge sind. Das wiederum bedeutet im Schnitt ca. zwei Spieler pro Team.

 

2.) Wie sieht es mit den Trainern/Betreuern aus?

Der SV Altenmittlau stellt in dieser Saison die meisten Trainer/Betreuer innerhalb der JSG. In der G-Jugend ist das Phil Schneider, in der F-Jugend  Dennis Betz, in der E-Jugend Louis Hollander und Andreas Kyselka, in der D-Jugend Roger Pohl, Joshua Anton, Jannik Trageser und Sascha Adler. Insgesamt stellen die sechs Vereine innerhalb der JSG 17 Trainer für aktuell neun Teams.

ERGÄNZUNG:

Die JSG Freigericht – G-bis D-Junioren –  wird gebildet aus SV Altenmittlau, SV Bernbach, Germ. Horbach und SV Neuses. Die JSG Freigericht/Hasselroth – C- bis B-Junioren – besteht aus der JSG Freigericht und Alem. Niedermittlau und Viktoria Neuenhaßlau.

 

3.) Wie verhält es sich mit der Unterstützung der Eltern?

Die Unterstützung ist wirklich richtig klasse und toll. Ich möchte hiermit gerne allen Eltern einmal ein großes Dankeschön sagen für die wunderbare Unterstützung, sei es bei Heimspielen, beim Jugendturnier in Altenmittlau oder sonstigen Veranstaltungen. Man merkt selbstverständlich auch das Interesse von Jugend zu Jugend. Bei den „Kleinen“ der G-Jugend bis zur E-Jugend sind die meisten Eltern auch immer noch als Zuschauer dabei, ab der D-Jugend bis zur C-Jugend wird es schon weit weniger mit der Unterstützung und den Besuchen zu den Spielen . Ab der B-Jugend kann man froh sein, noch ein Elternteil zu finden als Fahrer zu den Auswärtsspielen.

 

4.) Die Mannschaften ab der E-Jugend spielen seit vielen Jahren in der Hallenrunde FUTSAL, Wie beurteilst Du diese „Variante“ des Hallenfußballs (offizieller Hallenfußball der FIFA und UEFA)?

Ab der E-Jugend wird Futsal (abgeleitet vom portugiesischen Wort Futebol de Salao oder dem spanischen futbol de sala = Hallenfußball) gespielt. Ich persönlich sehe einige Vorteile und befürworte den immer beliebter werdenden Futsal. Besonders gefällt mir z.B., dass es keine Bande gibt, dass Zeitverzögerungen mit Ballverlust geahndet werden und vor allem, dass das Grätschen nicht erlaubt ist.

ERGÄNZUNG:

Was ist das Besondere an Futsal?

Die Hallenfußballvariante Futsal gibt es bereits seit über 70 Jahren. Sie ist die offizielle Hallenfußballversion der FIFA und UEFA, daher gibt es auch entsprechende Welt- und Europameisterschaften im Futsal. Futsal ist ein spektakulärer und sehr schneller Sport, bei dem Technik und Spielwitz im Vordergrund stehen. Der besondere Reiz liegt auch in der Fairness, die diesen Sport prägt. Die Beschaffenheit des Futsal-Balls macht den großen Unterschied zum herkömmlichen Hallenfußball aus, denn der Ball ist sprungreduziert. Lässt man ihn aus zwei Metern Höhe fallen, springt er nur zwei bis dreimal leicht hoch und bleibt dann liegen! Dadurch ist die Ballkontrolle auf dem Hallenboden erleichtert.

Die Futsal-Regeln:

Futsal wird mit vier Feldspielern plus Torwart auf einem Handballfeld ohne Bande gespielt. Ein striktes Regelwerk verhindert hartes und körperbetontes Spiel. So sind z.B. Grätschen und Tacklings verboten. Die Fouls der Mannschaft werden gezählt und addiert; ab dem sechsten Foul gibt es einen Strafstoß. Pro Halbzeit kann jedes Team eine Auszeit beantragen. Eck-, Frei- oder Torabstöße müssen innerhalb von vier Sekunden ausgeführt werden, sodass die Dynamik des Spiels gefördert wird. Der Ball wird im Übrigen nicht eingeworfen, sondern eingekickt. Gepfiffen wird das Spiel, zumindest im Ligaspielbetrieb und bei offiziellen Meisterschaften, von zwei Futsal-Schiedsrichtern.

 

5.) Welche Wege muss der SVA in der Zukunft gehen, um Kinder und Jugendliche für den Fußball zu begeistern?

Die Kinder/Jugendlichen heutzutage interessieren sich teilweise für andere Sportarten, bevorzugen E-Sport auf der Konsole und zeigen immer weniger Interesse an der eigentlichen Sportart Fußball. Das ist ein generelles Problem heutzutage. Ich werde zusammen mit den Trainern der G- und F-Jugend in die Schulen gehen, um Werbung zu machen, da die Kids von klein auf mit der Sportart Fußball infiziert werden müssen; Ende April / Anfang Mai 2019 wird ein Stickeralbum (Bilder zum Einkleben ähnlich Panini-Album) mit allen aktuellen JSG Spielern erscheinen, was ggfs. weitere Aufmerksamkeit erregt und einige Kinder/Jugendliche dazu bewegen wird, mit dem Fußball zu starten.

 

6.) Welche Rolle fällt dabei dem Vorstand des SVA – zur Unterstützung des Jugendleiters – insgesamt zu?

Generell möchte ich mich bei meinen Vorstandskollegen für die Unterstützung bedanken, aber auch an diese appellieren, dass der Sportplatz und das Gelände auch zu Fußballzwecken genutzt werden sollen und nicht nur für verschiedene Feierlichkeiten. Des Weiteren wünsche ich mir, dass der Platz in Zukunft auch bei etwas schlechterem Wetter genutzt werden kann, wenn die Drainage erneuert worden ist. In der letzten Saison wurden etliche Spiele und Trainingseinheiten aus diesem Grund abgesagt (weil Wasser auf dem Rasenplatz stand) und in andere Ortsteile verlegt, was natürlich sehr schade ist.

Jugendleiter Marco Schneider

Jugendturnier an Fronleichnam

Am Donnerstag, 31.05.2018, findet auf dem Sportgelände des SV Altenmittlau erneut das traditionelle Jugendturnier statt. Insgesamt sind 28 Mannschaften von der G- bis zur E-Jugend zu Besuch.

Das Turnier beginnt um 9:00 Uhr mit den Spielen der G-Junioren. Ab 12:00 Uhr spielen dann die F-Jugendlichen, die in zwei Gruppen eingeteilt sind. Ebenfalls in zwei Gruppen sind die E-Junioren eingeteilt, deren Spiele ab 15:45 Uhr stattfinden sollen.

Eine Übersicht der Teilnehmer und Spielzeiten finden Sie hier: