JSG Freigericht/Hasselroth siegt im Elfmeter-Drama gegen JFV Oberau

Im Regionalpokalspiel der C-Junioren konnte sich die C1 der JSG Freigericht/Hasselroth am 9. Mai gegen den Gruppenligisten JFV Oberau in einem packenden Pokalkampf nach Elfmeterschießen durchsetzen. Nach einer ausgeglichenen 1. Halbzeit, in der die JSG dem Gruppenligisten ebenbürtig war, gelang Paul Peter kurz nach der Halbzeit nach einer schönen Kombination das nicht unverdiente 1:0 für den heimischen frisch gebackenen Pokalsieger aus dem Kreis Gelnhausen. Oberau erhöhte daraufhin den Druck und zeigte warum die Mannschaft auf dem 2. Tabellenplatz der Gruppenliga Frankfurt steht und kam 10 Minuten nach der JSG-Führung zum Ausgleich und erhöhte in der 53. Minute gar auf 2:1. Die JSG warf danach alles nach vorne. Dies verhalf Oberau zu einigen guten Konterchancen. Der stark spielende Torwart Phil Schneider hielt die JSG mit klasse Paraden im Spiel. Der umsichtig und souverän leitende Schiedsrichter Frank Begemann wollte gerade die Partie abpfeifen, als nach einem Einwurf der Ball zu Ben Czwak kam und dieser mit einem fulminanten Volleyschuss aus 18 Metern den Ball ins Netz nagelte. Nach einer ausgeglichenen und torlosen Verlängerung musste das Spiel im Elfmeterschießen entschieden werden. Nach 2 Fehlversuchen von Oberau hatten die Schützen Florian Franz, Michael Eckstein, Sina Gutermann und Kevin Winter die besseren Nerven und besiegelten den etwas glücklichen aber nicht unverdienten Pokalerfolg.

Am Dienstag, den 16. Mai 2017, geht es im Achtelfinale zur JSG Wöllstadt/Kaichen. Spielbeginn ist dort um 18:30 Uhr.

 

JSG Freigericht/Hasselroth – JFV Oberau  6:5 n Elf.  2:2 (0:0)

Aufstellung JSG Freigericht/Hasselroth:

Phil Schneider, Kevin Winter, Janosz Pohl, Jannik Jokisch, Finn Pock, Lennard Franz, Justin Thieme, Florian Franz, Simon Fischer, Sina Gutermann, Paul Georg Peter, Eric Nemeth, Michael Eckstein, Ben Czwak und Jonas Simon

Text: Jupp Gutermann (Trainer)

Jugendfußball-Turnier der JSG Altenmittlau/Bernbach

Am 15.06.2017 (Fronleichnam) richtet die JSG Altenmittlau/Bernbach erneut ihr jährliches Jugendfußball-Turnier auf dem Rasenplatz in Altenmittlau aus. Folgende Mannschaften werden dieses Jahr teilnehmen:

G-Jugend: Sportfreunde Oberau, JSG Seligenstadt, SV Somborn, JSG Altenmittlau/Bernbach

F-Jugend: JSG Linsengericht, Sportfreunde Oberau, 1860 Hanau, SV Somborn, SG Albstadt, Bayern Alzenau, Hailer/Meerholz/Roth, JSG Freigericht

E-Jugend: Viktoria Neuenhaßlau, SV Somborn, VfB Großauheim, Sportfreunde Oberau, Spvgg. 1910 Langenselbold, JSG Freigericht

Für das leibliche Wohl ist mit Hamburgern/Cheeseburgern, Pommes, Bratwurst, Rindswurst und Kaffee/Kuchen bestens gesorgt.

Wir freuen uns im Namen aller Verantwortlichen des SV Altenmittlau 1912 e.V. und SV 1919 Bernbach e.V. über jeden Besucher an diesem Tag bei uns auf der Altenmittlauer Sportanlage.

JSG Freigericht in Bayern erfolgreich

Beim Hallenturnier am Samstag, dem 14.01.2017, in Westerngrund war die E-Jugend der JSG Freigericht mit beiden Mannschaften vertreten. In unterschiedlichen Gruppen eingeteilt erreichte die E2 mit 3 Siegen und 2 Niederlagen die Platzierungsspiele um Platz 5 und 6. Nach spannendem Kampf konnte kein Sieger festgestellt werden, so dass durch ein Siebenmeterschießen der Gewinner ermittelt werden musste. Dieses gewann die E2 ohne Fehlschuss und wurde mit Rang 5 die beste zweite Mannschaft des Turniers. Die E1 gewann mit einer großen geschlossenen Mannschaftsleistung ungefährdet alle Gruppenspiele und stand somit verdient im Finale. Auch dieses Endspiel konnte souverän mit 5:1 gewonnen werden.

Bei der nachfolgenden Siegerehrung gab es noch zwei weitere Preise zu holen. Zum einen der von den Betreuern gewählte „Bester Torhüter des Turniers“ sowie der Torschützenkönig. Bester Torhüter wurde John Seymor von der JSG Freigericht. Der Torschützenkönig kam ebenfalls von der JSG Freigericht. Nach packendem Zweikampf mit seinem Mannschaftskamerad Daniel Kern (11 Tore), holte sich Michael Mach mit 14 Treffern die Torjäger-Kanone.

Somit konnten viele glückliche Kinder am frühen Nachmittag die Heimreise über die Grenze nach Hessen antreten.